www.nettime.org
Nettime mailing list archives

<nettime-ann> X-sound 10.-21.07.2007 {AT} Ballhaus Naunyn
Elke Moltrecht on Mon, 16 Jul 2007 22:29:31 +0200 (CEST)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

<nettime-ann> X-sound 10.-21.07.2007 {AT} Ballhaus Naunyn


.

X-sounds 10.07 â 21.07.07

 

Eine Ausstellung der "Experimentellen Klanggestaltung"

Teilbereich des Masterstudiengangs âSound Studies - Akustische Kommunikationâ

UniversitÃt der KÃnste Berlin

Leitung: Prof. Sabine Breitsameter, Thomas Schumacher

 

Sound & Experiment - was kann das heutzutage sein? 13 Master-Studenten der

"Experimentellen Klanggestaltung" an der UniversitÃt der KÃnste Berlin zeigen

ihre Positionen: u.a ein begehbares HÃrspiel, eine beatmete Installation,

soufflierende Lautsprecher, eine Aufforderung zum Tanz oder eine Symphonie der

Wechselkurse.

 

Mit Arbeiten von Martin Backes, Maximilian BrÃunlich, Christoph Illing,

Satoshi Morita, Valeria Merlini, Helmut Mittermaier, Spiro Sakoufakis, Frauke

Schmidt, Heidrun Schramm, Max Schneider, Ulrike Sowodniok, Christine SchÃn,

Marcel TÃrkowsky

 

Ãffnungszeiten:

11.07.07 â 21.07.07: tÃglich auÃer montags 16h - 20h

Vernissage: Dienstag, 10.07.07, 19 h ErÃffnung mit Abendprogramm

Abendprogramm: Freitag, 13. Juli 2007 ab 20 h UdK Berlin Rundgang 2007:

Freitag, 20.07.07 16 - 20 Uhr

Finissage: Samstag, 21. Juli 2007, ab 20 h mit Abendprogramm

 

www.udk-berlin.de/soundstudies

www.x-sounds.org

 

Eintritt frei

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

X-sounds 10.07 â 21.07.07

 

An exhibition by "Experimental Audiomedia"

Master Course Sound Studies â Acoustic Communications, University of the Arts

Berlin

Direction: Prof. Sabine Breitsameter and Thomas Schumacher

 

What does âSound and Experimentâ mean today? Thirteen master students from

the faculty for "Experimental Audiomedia" at Sound Studies â Acoustic

Communications/ University of the Arts Berlin present their views, which

include a walkable audio play, a respirated installation, promting speakers, a

symphony of exchange rates and an invitation to dance.

The exhibition features works from Martin Backes, Maximilian BrÃunlich,

Christoph Illing, Satoshi Morita, Valeria Merlini, Helmut Mittermaier, Spiro

Sakoufakis, Frauke Schmidt, Heidrun Schramm, Max Schneider, Ulrike Sowodniok,

Christine SchÃn, Marcel TÃrkowsky.

 

Opening hours:

11.07.07 â 21.07.07

Daily 4:00pm â 8:00pm (Mondays closed)

Vernissage: Tuesday, 10.07. 7:00pm.

Evening program: Friday, 13.07. beginning 8:00pm UdK Berlin Open door days:

Rundgang 2007

: Friday, 20.07. 4:00 â 8:00pm, presentations of their works by students ,

Introduction "What is Sound Studies" by Dr. Holger Schulze, âIntroduction to

the Experimental Audiomediaâ by Prof. Sabine Breitsameter

Finissage: Saturday, 21.07. 8:00pm.

 

www.udk-berlin.de/soundstudies

www.x-sounds.org

 

Entrance free

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

AusfÃhrliche Informationen in Englisch {AT} www.ballhausnaunyn.de More infomation

in English {AT} www.ballhausnaunyn.de

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Abendveranstaltungen:

 

Vernissage, Dienstag, 10. Juli 2007, 19 h Ulrike Sowodniok, Max Schneider &

Christoph Illing: Re-Animation Auftakt-Performance zur Klanginstallation

 

Freitag, 13. Juli 2007, 20 h

Sub Guru Club â Experimental Pop

Heidrun Schramm Live: Sonata Rec/"Und wir waren nicht die ersten Utopisten"

- Elektroakustische Klangperformance

TÃrkowsky - BrÃunlich: tapesÅn gas - Performance mit Walkman, Taperekorder,

Kontaktmikrophonen, lo fi electronics, Glocken, Schwefelhexaflourid und

Abwasserrohren

 

Freitag, 20. Juli 2007, UdK-Rundgang, 16-20 h

16 - 20 Uhr: "Gestatten: Sound Studies!" Der Masterstudiengang Sound Studies -

Akustische Kommunikation stellt sich im Rahmen von X-sounds vor

16 - 18 Uhr: PrÃsentation von studentischen Arbeiten, EinfÃhrung "Was sind

Sound Studies"Â und Lecture "EinfÃhrung in die Klanganthropologie und

KlangÃkologie" von Studiengangsleiter Prof. Dr. Holger Schulze, Lecture

"EinfÃhrung in die Experimentelle Klanggestaltung" von Prof. Sabine

Breitsameter 18-20 Uhr: Lounge zum Austausch mit Studierenden und Lehrenden

20.00 Uhr:Â âDance with Meâ Performance mit Stella Caric

 

Finissage, Samstag, 21. Juli 2007, 20 h

Joe Masi feat. Max K & Lola Amorez: rummsbumsmusik in klassischer Besetzung

Spiro Sakoufakis, FrappÃ, eine interaktiv-kulinarische Performance

 

Tagesprogramm:

Satoshi Morita: Sound of Value

Mehrkanalige Klanginstallation: Wechselkurse sind die wirtschaftliche

Grundlage unserer Welt. Hier verlieren sie ihre usprÃngliche Bedeutung: Als

Partitur gelesen werden sie zum Ausgangspunkt einer Symphonie.

Ort: Kleiner Saal im EG

 

Ulrike Sowodniok & Max Schneider: Re-Animation FÃnfteilige Klanginstallation:

Der Atem erschafft Welten: urbane, merkantile, natÃrliche, individuelle ... Im

Strom und Rhythmus des Abgebens und Aufnehmens entfalten sich in fÃnf

unterschiedlichen Szenarien Spielarten unseres Daseins.

Ort: GroÃer Saal im EG

 

Valeria Merlini: Meine?Deine?Ihre?

Begehbares HÃrspiel: Eine Klanggeschichte, fragmentiert in Zeit und Raum. Wer

ist es, der uns hier akustisch gegenÃber tritt? Wer den Klangstationen folgt,

rekonstruiert eine PersÃnlichkeit und ihren Alltag.

Ort: GroÃes Treppenhaus

 

Martin Backes und Christine SchÃn: Unter Einfluss Mehrkanalige

Klanginstallation aus OriginaltÃnen: Kommunismus und Katholizismus â West und

Ost: Kommunionkinder und Jungpioniere waren und sind Adressaten gleichartiger

âEinflÃsterungenâ.

Ort: Kammer im DachgeschoÃ

 

Frauke Schmidt: Dance with Me

Multimediale Klanginstallation: Aufforderung zum Tanz: Eine Ãberdimensionale

Spieluhr, darauf die mechanischen Bewegungen eines Menschen. Die Installation

begibt sich auf die Suche nach der individuellen Bedeutung allgegenwÃrtiger

KlÃnge.

Ort: Zwischenraum im 1. OG

 

Heidrun Schramm: MyOwnSpace

Audiovisuelle Installation

Territorien erkunden, RÃume durchstreifen, Markierungen ignorieren, hinweg

Ãber HÃrden, GrÃben, BarriÃren: MyOwnSpace zeigt geheimnisvolle GrenzgÃnge â

aus ungewohnter Perspektive.

Ort: Fachwerkraum im DachgeschoÃ

 

Marcel TÃrkowsky: Spyed Spy

Sound-Installation fÃr prÃpariertes Tonband: In der Enge einer Ãberhitzen

Dachkammer, inmitten eines Gewirrs belauschter Stimmen realisiert ein

Lauscher, daà er selbst abgehÃrt wird.

Ort: Kammer im DachgeschoÃ

 

Maximilian BrÃunlich aka Joe Masi: Goodnight Irene

Klangobjekt: Das âHÃuschenâ als Ort der mobilen PrivatsphÃre. BrÃunlichs

Arbeit zeigt es als gemieteten Unort. Als Raum fÃr die spontane Flucht aus der

Welt.

Ort: Terrasse

 

Helmut Mittermaier: The Varanasi Tapes

Sound-Bild-Komposition aus Soundscapes: Eine akustische Reise durch Varanasi â

Benares, die heilige Stadt am indischen Ganges. Das Auge wird vom Ohr

geleitet.

Ort: Garderobe im EG

 

Zum Studiengang Sound Studies/UniversitÃt der KÃnste Berlin:

Der zweijÃhrige Masterstudiengang Sound Studies - Akustische Kommunikation

bietet eine berufsqualifizierende Ausbildung zum Arbeiten mit Klang in

kÃnstlerischen, publizistischen, gestalterischen sowie konzeptuell-

entwickelnden Berufsfeldern. Die Ausbildung schlieÃt mit dem Master of Arts â

Sound Studies ab. Die Lehre findet in den vier FÃchern Klanganthropologie und

KlangÃkologie, Experimentelle Klanggestaltung, Auditive Mediengestaltung und

Akustische Konzeption unter der Leitung der vier Gastprofessoren Karl Bartos,

Sabine Breitsameter, Holger Schulze und Carl-Frank Westermann statt.

 

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Fachbereich Kunst und Kultur

BALLHAUS NAUNYN

 

NaunynstraÃe 27

10997 Berlin

phone: +49 (0)30 3474 598 45

fax: +49 (0)30 3474 598 55

tickets: +49 (0)30 3 47 45 98 44

info {AT} ballhausnaunyn.de

www.ballhausnaunyn.de

 

 

_______________________________________________
nettime-ann mailing list
nettime-ann {AT} nettime.org
http://www.nettime.org/cgi-bin/mailman/listinfo/nettime-ann