www.nettime.org
Nettime mailing list archives

[rohrpost] CAPRI XIII Wolf von Kries
alena meier on Thu, 9 May 2002 21:59:00 +0200 (CEST)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

[rohrpost] CAPRI XIII Wolf von Kries


Title: CAPRI XIII   Wolf von Kries
CAPRI
Brunnenstraße 149 (U8 Bernauer Str.)
10115 Berlin
Kontakt: 030/6924840; 0175/2333669
e-mail: CAPRI_ {AT} web.de




CAPRI XIII  Wolf von Kries
10.05. ­ 18.05.02

Öffnungszeiten Do/Fr/Sa 16-20 Uhr
Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, den 10.05.02 ab 20 Uhr sind Sie herzlich eingeladen.


Wolf von Kries stellt mit seinen Projekten die Wahrnehmung unserer sozialen, ökonomischen oder kulturellen Systeme und ihren Einfluss auf den einzelnen in Frage, indem er deren Reflexe oder Repräsentationsstrategien imitiert oder manipuliert.
In seiner neuesten Arbeit untersucht  er auf unterschiedlichen Ebenen das Verhältnis von Zensur und Fiktion als unabdingbare Konditionen für das Funktionieren von  menschlichen Orientierungssystemen. In dieser Dialektik zwischen Weglassen und Hinzufügen und ihrer Anwendung auf kontemporäre kulturelle Codes entsteht ein verspieltes System von Referenzen, das in seiner letzten Konsequenz auf die Ebene der Transzendenz verweist.





Programmvorschau:

XIV____Martin Städeli_________________________24.5.-01.6.02
XV_____Bunter Abend ­ Grillen und Kino im Capri____07.06.02




CAPRI ist ein nichtkommerzieller Ausstellungsraum, der seit August 2001 existiert. Das bis Ende 2002 geplante Projekt findet in einem Abschnitt der Brunnenstraße statt, der von einem zeitlichen und räumlichen Zwischenzustand gekennzeichnet ist: Am Rande der rundum erneuerten und üppig gefüllten Mitte herrscht Leere, ein Straßenzug wartet ab, ob er vom armen Wedding oder vom schicken Zentrum eingeholt werden wird.
Die Ausstellungen, die von jeweils ein bis zwei Künstlerinnen und Künstlern für CAPRI produziert werden, erfahren ihre gemeinsame Prägung durch die besonderen Präsentationsbedingungen dieses Ortes. Während die meisten Ausstellungsräume bestrebt sind, hinter der gezeigten Kunst so weit wie möglich zurück zu treten, wurde in CAPRI die auffällige Innenarchitektur des ehemaligen Ladens als räumliche Vorgabe belassen; der Rahmen für künstlerische Statements wird von den unübersehbaren Reminiszenzen an das Darbieten und Verkaufen von Waren gebildet.  Dadurch müssen sich die Künstlerinnen und Künstler der Herausforderung stellen, ihre Arbeiten als Elemente einer bühnen-artigen Raumsituation zu konzipieren. Gleichzeitig schaffen die CAPRI-eigenen Treppenpodeste ein Ensemble von Kulissen / Möbelstücken, die das Publikum in ganz besonderem Maße zu Mitwirkenden der Ausstellung machen.
CAPRI zeigt ein breites Spektrum künstlerischer Medien; Positionen, die sich mit der Politik und Ästhetik von Räumen befassen, bilden dabei den Schwerpunkt im Ausstellungsprogramm.




.........................................................................................................................................................
Organisiert von     Ina Bierstedt            Bettina Carl             Alena Meier

Tel.:                    030 69 56 53 83       030 44 67 66 49      030 25 29 12 58
                         0175 2333 669         0175 2332 144        0173 8736 168