www.nettime.org
Nettime mailing list archives

Re: [rohrpost] Nochmal Counterstrike
andreas a. milles on Sat, 31 Aug 2002 20:55:13 +0200 (CEST)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [rohrpost] Nochmal Counterstrike


aloha,

>durch einen Hinterhof in einer
>amerikanischen Großstadt ("de_vertigo") 
>
kleine korrektur: die hinterhof-map ist "cs_backalley" (vertigo ist eine 
hochhausmap, bei dem es auch bereits seltsame phänomene gab: z.b. ein 
"massensuizid" aller spieler auf den ruf hin "lemminge" ...)
erstaunlich auch, dass maps wie dust oder auch italy (auf dem weg 
dorthin: inferno) wirklich bereits als "klassiker" gelten ... jedenfalls 
ein schönes thema.

>Wer nach einer ausgedehnten Counterstrike-Session wieder auf die Straße
>tritt, sieht eine Welt, die sich in ihre Einzelteile auflöst. 
>
ja, das ist mir nach einer meiner ersten LAN-parties ganz ähnlich 
vorgekommen. man bewegt sich anders. glücklich, fertig, und wie in 
zeitlupe. als wäre man aus einem zeltlager zurückgekommen. man ertappt 
sich dabei, wie man jedes (reale) detail ganz besonders und ganz anders 
wahrnimmt, man bemerkt plötzlich, wie die abendluft riecht -- und wie 
schön "realität" ist ;). interessante beobachtung.

>Die Parallelen zu Linux sind augenfällig: 
>
was mich mal interessieren würde: wie sieht wohl das geschäftsmodell der 
"espl" oder der "cpl" aus?
finanzieren die sich nur durch sponsoren, ist das alles nur hobby (bei 
der ESPL steckt ne firma dahinter) oder hofft man auf den "break-even im 
jahr XY" ?

> weil in der Counterstrike-Szene oft «die
>Standard-Maps gespielt werden, ohne sich die Mühe zu machen, auch andere,
>oft qualitativ bessere Maps zu testen.»
>
hmmm, nicht (mehr) ganz richtig: hierfür gibt es, auch diese blüten 
treibt die "szene", eigene funserver, auf denen überwiegend 
nicht-standard maps gespielt werden. projekte wie 
http://www.counter-strike.de , http://www.stammkneipe.de oder 
http://www.cs-maps.jolt.co.uk/ (das umfangreichste map-archiv) haben 
eigene funserver, auf denen maps getestet und bewertet werden. diese 
entwicklung wurde insbesondere durch die vielen server-anbieter, die 
seit etwa einem halben jahr immer billiger werden, forciert (miete drei 
server, einen 4. für umme). es gibt viele clans, die gleich mehrere 
server haben - einen nur für liga-spiele, einen "public" und einen 
"funserver".

warum die meisten der spieler standard maps bvorzugen, hast du ja auch 
bereits geschrieben: sie werden mit CS geliefert, und es ist wirklich 
"mühevoll", wenn jeder server andere maps hat. ich habe bereits 
verfolgen können, dass ein clan gar an der frage des "mapcycles" 
zerbrach ...
viele spieler sind zu faul, sich die experimentier-maps (und dann die 
frage: lohnt es sich? bei einem großteil eher nicht) erst irgendwo 
runterzuladen. und mit der auswahl der maps steht und fällt das 
spielniveau auf dem server ...

nicey!

grusz,

ami.)
--



-------------------------------------------------------
rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren: http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/