www.nettime.org
Nettime mailing list archives

Re: [rohrpost] Wecker
Henning Ziegler on Fri, 17 Jan 2003 10:10:18 +0100 (CET)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [rohrpost] Wecker



*Tilmanweck* Debatte vorbei!

Ich hatte mir zwar grad noch überlegt, über Normen und
Standardisierung in der Industrie zu schreiben, aber sei's drum.

;-)

Beste Grüße

Henning

-- 

Henning Ziegler, Berlin
http://www.henningziegler.de


This was your original message from 07.10.2003 -->


>>Sender: rohrpost-admin {AT} mikrolisten.de
>>Delivered-To: rohrpost-admin {AT} mikrolisten.de
>>X-KENId: 00006A66KEN0007A293
>>X-KENRelayed: 00006A66KEN0007A293 {AT} fax
>>Date: Sun, 5 Jan 2003 01:49:40 +0100
>>From: "Perrier" <perrier {AT} balmoral.de>
>>Subject: BEM call for paper Bitte dringend bekannt geben
>>To: <rohrpost-admin {AT} mikrolisten.de>
>>X-Mailer: Microsoft Outlook Express 5.50.4807.1700
>>Sender: rohrpost-owner {AT} mikrolisten.de
>>X-BeenThere: rohrpost {AT} mikrolisten.de
>>X-Mailman-Version: 2.0.13
>>List-Help: <mailto:rohrpost-request {AT} mikrolisten.de?subject=help>
>>List-Post: <mailto:rohrpost {AT} mikrolisten.de>
>>List-Subscribe: <http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost>,
>>         <mailto:rohrpost-request {AT} mikrolisten.de?subject=subscribe>
>>List-Id: Deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze 
>><rohrpost.mikrolisten.de>
>>List-Unsubscribe: 
>><http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost>,
>>         <mailto:rohrpost-request {AT} mikrolisten.de?subject=unsubscribe>
>>List-Archive: <http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/>
>>
>>
>>
>>Hallo Rohrpostler,
>>
>>Zuerst wünsche ich allen ein quirliges neues Jahr.
>>
>>  Hat jemand Lust mitzumachen?
>>
>>
>>
>>Danièle Perrier
>>
>>
>>
>>Call for paper
>>
>>das Künstlerhaus Schloß Balmoral ist eine Einrichtung des Landes 
>>Rheinland-Pfalz zur Förderung der zeitgenössischen Kunst. Zu den Aufgaben 
>>gehört die Vergabe von Stipendien an bildende Künstler und die 
>>Veranstaltung von Vorträgen, Workshops und wissenschaftlichen 
>>Tagungen.<?xml:namespace prefix = o ns = 
>>"urn:schemas-microsoft-com:office:office" />
>>
>>
>>
>>Vom 30.5. bis 1.6.2003 plant das Künstlerhaus Schloß Balmoral mit der 
>>Universität Koblenz Landau die Bad Emser Medienkunsttage (BEM), einen 
>>internationalen Kongress zum Thema Kunst und Medien. Im Vordergrund stehen 
>>die Fragen, inwieweit die aktuelle Medienkultur gesellschaftlich und 
>>künstlerisch relevante Veränderungen herbeiführt und ob die neuen 
>>Technologien bisher noch unberücksichtigte Themen und Aussagen provozieren 
>>können. Die Veranstaltung ist öffentlich und interdisziplinär.
>>
>>
>>
>>Der Kongress zielt darauf ab, jungen Wissenschaftler(n)/Innen und 
>>Künstlern(n)/innen durch einen Call for Paper die Möglichkeit zu geben 
>>ihre Sicht auf die zeitgenössische Kunst einer breiteren, 
>>wissenschaftlichen Öffentlichkeit vorzustellen und den Diskurs zwischen 
>>Wissenschaftlern und Künstlern zu fördern.
>>
>>
>>
>>Aus den eingereichten Vorschlägen werden Kandidatinnen bzw. Kandidaten für 
>>einen Vortrag eingeladen. Es ist vorgesehen, die Texte zusammen mit 
>>anderen, nicht zum Vortrag gelangten, jedoch ausgewählten Beiträgen aus 
>>dem Kreis der Bewerber/Innen zu veröffentlichen.
>>
>>
>>
>>Zeitgleich mit dem Kongress zeigt das Künstlerhaus Schloß Balmoral die 
>>Ausstellung Art Bytes mit Werken, die den Einfluß der Neuen Technologien 
>>auf die Kunst zeigen, zugleich aber auch die Aufhebung der Trennung 
>>zwischen Medienkunst und traditioneller Kunst dokumentieren. Einige dieser 
>>Arbeiten waren Ideengeber für den Kongress, bei anderen handelt es sich um 
>>neue Arbeiten, die den aktuellen Stand der Medienkunst dokumentieren.
>>
>>
>>
>>
>>
>>
>>
>>
>>Der Kongress befasst sich mit folgenden Kernfragen:
>>
>>1.     Wem gehören die neuen virtuellen Räume? Wie könnte eine adäquate 
>>Präsentation in Museen, Galerien, im öffentlichen Raum, Zuhause aussehen?
>>
>>2.     Inwiefern prägen die Neuen Technologien den Kunstbegriff? Welche 
>>Auswirkungen haben sie auf künstlerische Inhalte und Formen? Wie lassen 
>>sich diese neuen Werkgattungen hinsichtlich des Begriffs von Qualität 
>>beurteilen?
>>
>>3.     Wie verändert der Einsatz der neuen Technologien unsere Wahrnehmung?
>>
>>4.     Welche Auswirkungen hat er auf die Gesellschaft?
>>
>>
>>
>>Wer sich mit einem Vortrag am Kongress beteiligen möchte, sende ein 
>>einseitiges Abstract, ein Curriculum Vitae sowie eine Bibliographie
>>
>>bis spätestens 31.1.2003 unter dem Kennwort BEM an:
>>
>>
>>
>>Dr. Danièle Perrier
>>
>>Künstlerhaus Schloß Balmoral
>>
>>Villenpromenade 11
>>
>>D-.56130 Bad Ems
>>
>>Tel. +49.2603.94190  Fax +49.2603.9419.16
>>
>>oder per Email an bem {AT} balmoral.de
>>
>>
>>
>>Nähere Angaben finden Sie unter www.balmoral.de
>>
>>
>>
>>Die Veranstaltung findet statt in externer Kooperation mit Monika 
>>Fleischmann / Wolfgang Strauß Leitung Media Arts Research Studies, MARS 
>>Exploratory Media Lab, Fraunhofer Institut für Medienkommunikation sowie 
>>Georg Christoph Tholen, Institut für Medienwissenschaften, Universität Basel.
>>
>>das Künstlerhaus Schloß Balmoral ist eine Einrichtung des Landes 
>>Rheinland-Pfalz zur Förderung der zeitgenössischen Kunst. Zu den Aufgaben 
>>gehört die Vergabe von Stipendien an bildende Künstler und die 
>>Veranstaltung von Vorträgen, Workshops und wissenschaftlichen Tagungen.
>>
>>
>>
>>Vom 30.5. bis 1.6.2003 plant das Künstlerhaus Schloß Balmoral mit der 
>>Universität Koblenz Landau die Bad Emser Medienkunsttage (BEM), einen 
>>internationalen Kongress zum Thema Kunst und Medien. Im Vordergrund stehen 
>>die Fragen, inwieweit die aktuelle Medienkultur gesellschaftlich und 
>>künstlerisch relevante Veränderungen herbeiführt und ob die neuen 
>>Technologien bisher noch unberücksichtigte Themen und Aussagen provozieren 
>>können. Die Veranstaltung ist öffentlich und interdisziplinär.
>>
>>
>>
>>Der Kongress zielt darauf ab, jungen Wissenschaftler(n)/Innen und 
>>Künstlern(n)/innen durch einen Call for Paper die Möglichkeit zu geben 
>>ihre Sicht auf die zeitgenössische Kunst einer breiteren, 
>>wissenschaftlichen Öffentlichkeit vorzustellen und den Diskurs zwischen 
>>Wissenschaftlern und Künstlern zu fördern.
>>
>>
>>
>>Aus den eingereichten Vorschlägen werden Kandidatinnen bzw. Kandidaten für 
>>einen Vortrag eingeladen. Es ist vorgesehen, die Texte zusammen mit 
>>anderen, nicht zum Vortrag gelangten, jedoch ausgewählten Beiträgen aus 
>>dem Kreis der Bewerber/Innen zu veröffentlichen.
>>
>>
>>
>>Zeitgleich mit dem Kongress zeigt das Künstlerhaus Schloß Balmoral die 
>>Ausstellung Art Bytes mit Werken, die den Einfluß der Neuen Technologien 
>>auf die Kunst zeigen, zugleich aber auch die Aufhebung der Trennung 
>>zwischen Medienkunst und traditioneller Kunst dokumentieren. Einige dieser 
>>Arbeiten waren Ideengeber für den Kongress, bei anderen handelt es sich um 
>>neue Arbeiten, die den aktuellen Stand der Medienkunst dokumentieren.
>>
>>Der Kongress befasst sich mit folgenden Kernfragen:
>>
>>1.     Wem gehören die neuen virtuellen Räume? Wie könnte eine adäquate 
>>Präsentation in Museen, Galerien, im öffentlichen Raum, Zuhause aussehen?
>>
>>2.     Inwiefern prägen die Neuen Technologien den Kunstbegriff? Welche 
>>Auswirkungen haben sie auf künstlerische Inhalte und Formen? Wie lassen 
>>sich diese neuen Werkgattungen hinsichtlich des Begriffs von Qualität 
>>beurteilen?
>>
>>3.     Wie verändert der Einsatz der neuen Technologien unsere Wahrnehmung?
>>
>>4.     Welche Auswirkungen hat er auf die Gesellschaft?
>>
>>
>>
>>Wer sich mit einem Vortrag am Kongress beteiligen möchte, sende ein 
>>einseitiges Abstract, ein Curriculum Vitae sowie eine Bibliographie
>>
>>bis spätestens 31.1.2003 unter dem Kennwort BEM an:
>>
>>
>>
>>Dr. Danièle Perrier
>>
>>Künstlerhaus Schloß Balmoral
>>
>>Villenpromenade 11
>>
>>D-.56130 Bad Ems
>>
>>Tel. +49.2603.94190  Fax +49.2603.9419.16
>>
>>oder per Email an bem {AT} balmoral.de
>>
>>
>>
>>Nähere Angaben finden Sie unter www.balmoral.de
>>
>>
>>
>>Die Veranstaltung findet statt in externer Kooperation mit Monika 
>>Fleischmann / Wolfgang Strauß Leitung Media Arts Research Studies, MARS 
>>Exploratory Media Lab, Fraunhofer Institut für Medienkommunikation sowie 
>>Georg Christoph Tholen, Institut für Medienwissenschaften, Universität Basel.

TB> -------------------------------------------------------
TB> rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
TB> Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
TB> Ent/Subskribieren: http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/

-------------------------------------------------------
rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren: http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/