www.nettime.org
Nettime mailing list archives

Re: [rohrpost] Code rules!
sab on Thu, 9 Oct 2003 14:32:06 +0200 (CEST)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [rohrpost] Code rules!


--On Donnerstag, 9. Oktober 2003 13:47 Uhr +0200 Alvar Freude 
<alvar {AT} a-blast.org> wrote:

> Früher gab es Rechner im Netz, die waren offen für jeden. Voller
> Shell-Account. Ohne Passwort.
> Hat hier Code bestimmt, dass dies nicht mehr so ist? Nein, diejenigen die
> solche Sachen mißbrauchen haben es bestimmt!
>
ich sage mal: da wurde nichts missbraucht, sondern gebraucht.
ich habe zwar noch nie nen rechner ins netzt gestellt, auf dem obige 
beschreibung zutrifft, aber ich habe schon oft im wirklichen leben 
veranstaltungen organisiert, bei dem alles offen war: sog. "offene bühne", 
die so offen war, daß hin und wieder die besucher zu organisatoren wurden 
und uns das "heft aus der hand genommen" haben. dennoch kam es nie zu 
systemabstürzen. nicht, weil wir uns dann doch als maintainer oder 
"offene-bühnen-häuptlinge" aufführten oder die "störenfriede" 
rausschmissen, sondern wir integrierten uns in den ablauf und manipulierten 
die situationen durch diskussion. es gelang uns nicht immer den ablauf 
wieder dahin zu bekommen, wo wir ihn gern hätten. das waren die abende wo 
wir, weil wir dann ja zum schluss immer sauber machen mussten, etwas 
frustriert die minuten zählten. manchmal auch stunden.

wenn ich also eine absolut offene struktur zur verfügung stelle und keine 
zugangsbeschränkungen einrichte, dann muss ich immer damit rechnen, daß mir 
etwas kaputt geht. auch das habe ich in unseren veranstaltungen erfahren 
müssen, daß, bei einem 48 stunden kunst meeting, arbeiten von mir zerstört 
wurden.

die zerstörung ist teil einer absolut offenen struktur.

leider gewinnen in diesen auseinandersetzung die häuptlinge (die 
selbsternannten) und die maintainer (die vermeindlichen) die oberhand, die 
sich mit restriktiven, autoritären bis hin zu gewalltätigen 
maßregelungsregeln durchsetzen. ist ja auch klar, weil diese regeln 
schnelle abhilfe schaffen UND eine diskussion über das, was man wollte, 
erübrigt. es wäre nämlich doch sehr anstrengend zu fragen: wenn das absolut 
offene system immer wieder zerstört oder sabotiert wird, was können wir 
tun, um dass system offen zu halten und es gleichzeitig schützen OHNE 
rückgriff auf machstrukturen von oben herab?

nachdenkliche grüße,

SaB.->*

-------------------------------------------------------
rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren: http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/