www.nettime.org
Nettime mailing list archives

Re: [rohrpost] Konferenz Migrating Images, 7., 8. November
Henning Ziegler on Mon, 3 Nov 2003 10:54:11 +0100 (CET)


[Date Prev] [Date Next] [Thread Prev] [Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: [rohrpost] Konferenz Migrating Images, 7., 8. November




Ah, vielleicht wird da endlich mal beantwortet, was genau
das Wort "transkulturell" in

SP> Bilder transkulturell lesen und übersetzen

bedeuten mag. Das Wort setzt wohl genau den essentialistischen
Kulturbegriff fort, den es zu überschreiten vorgibt.

;)

Henning

--

http://www.henningziegler.de

"Do you also have friends who are playing office?"
- Geert Lovink


Am 31.10.2003 um 10:43 Uhr schrieb rohrpost rohrpost [rohrpost {AT} mikrolisten.de]:

SP> MIGRATING IMAGES
SP> Bilder transkulturell lesen und übersetzen 

SP> Konferenz, 7. - 8. November 2003, Haus der Kulturen der Welt, Berlin

SP> Ein nicht endender Strom uns täglich umgebender Bilder - in
SP> Alltagskultur, Film, bildender Kunst - hat weltweit zu einer
SP> exponentiellen Erweiterung des Bilderkosmos geführt. Bilder sind -
SP> auch im "visuellen Zeitalter" - trotz ihrer scheinbar
SP> unmittelbaren Zugänglichkeit für die Betrachter aus verschiedenen
SP> Kulturkreisen nicht gleichermaßen verständlich und bedürfen der
SP> Übersetzung.

SP> Die Konferenz untersucht die Bedingungen, unter denen Bilder
SP> produziert und gelesen werden. Was erzählen uns die Bilder über
SP> diese Bedingungen? Inwiefern bedürfen sie der Übersetzung,
SP> inwiefern sind Übersetzungen bereits in die Bilder integriert und
SP> lassen sie auch in anderen Kulturen verständlich werden?

SP> Was können neue interdisziplinäre Ansätze (z.B.
SP> Bildwissenschaft, Visual Culture) für das Verstehen der
SP> außereuropäischen Kulturproduktion leisten? Anhand verschiedener
SP> Medien und Genres werden die kulturellen Rahmenbedingungen der
SP> Wahrnehmung und des Verstehens von Bildern in der Konferenz
SP> "Migrating Images" diskutiert. Es wird auch um die Frage gehen, ob
SP> eine globale Bildsprache bereits im Entstehen ist.
SP> An der Konferenz nehmen mit Geeta Kapur und Jyotindra Jain
SP> die beiden Kuratoren der Ausstellung "subTerrain" und "Indian
SP> Popular Culture" teil, die zur gleichen Zeit im Haus der Kulturen
SP> der Welt zu sehen sind.
SP>  "Migrating Images" setzt die Konferenz "Frames of Viewing"
SP> fort, die im Mai 2002 im Haus der Kulturen der Welt stattfand. 

SP> Sprache: englisch.
SP> Eintritt frei. 


SP> REFERENTEN

SP> Ackbar Abbas, Professor für Komparatistik, Hong Kong
SP> University. Abbas publizierte zahlreiche Artikel zu Fotografie,
SP> Kino, Architektur und moderner chinesischer Malerei.

SP> Sabine Flach, Wissenschaftlerin am Zentrum für
SP> Literaturforschung in Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die
SP> Diskurse des Körpers in der Kunst, Aisthesis und Medialität, Kunst
SP> und Naturwissenschaften sowie Kunst im 19. Und 20. Jahrhundert.

SP> Lydia Haustein, ist Professorin an der Kunsthochschule Berlin
SP> Weißensee. Sie ist die Leiterin des internationalen
SP> Forschungsprojekts "Ikonen des globalen Bildverkehrs".

SP> Jyotindra Jain, Professor für Kunst und Ästhetik an der
SP> Jawaharlal Nehru University, Delhi. Jain ist Kurator der
SP> Ausstellung "Indian Popular Culture. 'Die Eroberung der Welt als
SP> Bild'" im Haus der Kulturen der Welt.

SP> Geeta Kapur (Delhi) ist Kritikerin und Kuratorin,. Ihr
SP> neustes Projekt ist die Ausstellung "subTerrain: artworks in the
SP> cityfold", die zur Zeit im Haus der Kulturen der Welt gezeigt
SP> wird. 

SP> Machiko Kusahara ist Professorin für Medienkunst an der
SP> Waseda University, Kuratorin und Medienwissenschaftlerin. Einer
SP> ihrer Arbeitsschwerpunkte sind kulturelle Differenzen im
SP> Cyberspace. 

SP> Sarat Maharaj ist Professor für Kunstgeschichte und -theorie
SP> am Goldsmiths College, University of London. Er arbeitet vor allem
SP> zum Thema der kulturellen Übersetzung. Maharaj war einer der
SP> Ko-Kuratoren der Documenta 11, 2002.

SP> Nicholas Mirzoeff, Professor an der State University of New
SP> York, Stony Brook. Sein Arbeitsschwerpunkt ist Theorie und Praxis
SP> von Visual Culture.

SP> W.J.T. Mitchell, Professor für Englisch und Kunstgeschichte
SP> an der University of Chicago. Mitchell ist Herausgeber der
SP> Zeitschrift "Critical Inquiry". Einer seiner
SP> Forschungsschwerpunkte ist die Interaktion zwischen Sehen und
SP> Sprechen in bildender Kunst, Literatur und Medien.

SP> Dirk Naguschewski, Wissenschaftler am Zentrum für
SP> Literaturforschung in Berlin. Naguschewski beschäftigt sich vor
SP> allem mit Film und Literatur in Afrika.

SP> Avinoam Shalem ist Professor für Geschichte der Islamischen
SP> Kunst an der  Ludwig-Maximilians-Universität in München.  Sein
SP> wissenschaftliches Interesse gilt der mitelalterlichen islamischen
SP> Kunst sowie den Austauschbeziehungen zwischen jüdischer,
SP> islamischer und christlicher Kunst im Mittelalter. 

SP> Hermann Vaske ist Autor, Produzent, Regisseur und
SP> Werbespezialist. Er ist Initiator des Netzwerks "Why are you
SP> creative"?


SP> Konferenzablauf

SP> Freitag, 7. November 2003
SP> 10:00 - 13:00 Uhr
SP> READING: DIE LESBARKEIT DER BILDER
SP> W.J.T. Mitchell: Totemism, Fetishism, Idolatry
SP> Jyotindra Jain: Indian Popular Imagery: Reconfiguring the Cultural Identity
SP> Dirk Naguschewski: Reading Foreign Films: African Images and the German Audience
SP> Moderation: Peter C. Seel

SP> 14:00 - 16:00 Uhr
SP> TRANSPORTING: BILDER ÜBERSETZEN
SP> Nicholas Mirzoeff: Aboriginality: Gesture, Encounter and Visual Culture
SP> Avinoam Shalem: Objects as Carriers of Real or Contrived
SP> Memories in a Cross-Cultural Context: The Case of the Medieval
SP> Diplomatic Presents and Trophies of Wars
SP> Moderation: Sarat Maharaj

SP> 16.30 - 18.30 Uhr
SP> TRANSPORTING AND PRODUCING: BILDER ÜBERSETZEN - WERBUNG MIT BILDERN
SP> Lydia Haustein: The Global Experiment - The De-boundarization of Body, Soul and Art
SP> Hermann Vaske: On Global Advertising.
SP> Moderation: Sabine Flach

SP> Samstag, 8. November 2003
SP> 10:00 - 13:00 Uhr
SP> PRODUCING: Bildproduktion im globalen Kontext
SP> Ackbar Abbas: Framing the City through Cinema
SP> Sabine Flach: The Venue of Images. The Body as Cultural Representation in Media Art
SP> Geeta Kapur: subTerrain: Artists Dig the Contemporary
SP> Moderation: Nicholas Mirzoeff

SP> 14:00 - 16:00 Uhr
SP> PRESENTING: BILDER AUSSTELLEN EXHIBITING PICTURES
SP> Gang durch die Ausstellungen "subTerrain" und "Indian Popular Culture"
SP> Machiko Kusahara: No Border! Art as Entertainment from a Japanese Point of View
SP> Moderation: Shaheen Merali

SP> 16:30 - 18:00 Uhr
SP> RESUME: BILDER AUF TRANSKULTURELLEN REISEN
SP> Sarat Maharaj: On Cultural Translation
SP> Diskussion mit Nicholas Mirzoeff, Lydia Haustein
SP> Moderation: N.N.


SP> KOOPERATIONSVERANSTALTUNGEN 
SP> Im Rahmen der Konferenz "Migrating Images" im Haus der
SP> Kulturen der Welt und der Vortragsreihe "Wissenskünste" des
SP> Zentrums für Literaturforschung, finden zwei
SP> Kooperationsveranstaltungen statt, die einen Dialog zwischen
SP> Künstlern und Wissenschaftlern initiieren werden.

SP> Donnerstag, 6. November | 19:30 Uhr
SP> DER AUSSTIEG AUS DEM BILD
SP> Siegfried Gohr, Boris Groys,  Cerith Wyn Evans, Machiko Kusahara
SP> Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart,
SP> Invalidenstraße 50-51, 10557 Berlin
SP> Eine Veranstaltung des Zentrum für Literaturforschung, geisteswissenschaftliche
SP> Zentren Berlin in Kooperation mit dem Hamburger Bahnhof,
SP> Museum für Gegenwart und dem Haus der Kulturen der Welt.
SP> Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung
SP> Eintritt: 5/3 EUR

SP> Freitag, 7. November | 20:00 Uhr
SP> DAS WISSEN DER BILDER
SP> Ackbar Abbas, Boris Groys, W.J.T. Mitchell, Atul Dodiya, Susan Hiller
SP> Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, 10557 Berlin
SP> Eine Veranstaltung des Hauses der Kulturen der Welt in
SP> Kooperation mit dem Zentrum für Literaturforschung.
SP> Die Frage, welches Wissen Bilder, vor allem der Kunst und
SP> Alltagskultur in sich tragen, steht im Zentrum der
SP> Podiumsdiskussion. Gibt es ein globales Bilderwissen? Inwiefern
SP> reproduziert sich kulturelles Wissen in Bildern? Welches Wissen
SP> über ihre Entstehung verraten oder verbergen Bilder?

SP> Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung
SP> Eintritt frei


SP> Weitere Informationen:
SP> Petra Stegmann
SP> Haus der Kulturen der Welt
SP> Tel: 397 87 291
SP> Fax: 397 87 159
SP> E-Mail: stegmann {AT} hkw.de
SP> -------------------------------------------------------
SP> rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
SP> Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost
SP> http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
SP> Ent/Subskribieren:
SP> http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/

-------------------------------------------------------
rohrpost - deutschsprachige Liste zur Kultur digitaler Medien und Netze
Archiv: http://www.nettime.org/rohrpost http://post.openoffice.de/pipermail/rohrpost/
Ent/Subskribieren: http://post.openoffice.de/cgi-bin/mailman/listinfo/rohrpost/